Veranstaltungshinweis: Karl Pfeifer in München

Er hat die Nazis überlebt und Israel mitgegründet. Seit 1951 wohnt er in Wien und macht sich gegen Rechtsradikalismus in Ungarn und Österreich stark. Das Autonome Jugendzentrum Bielefeld hat ihn 2009 nach einer Einladung wieder ausgeladen, weil Kritiker den Verdacht hegten, er hätte an einem „Massaker“ teigenommen. Kommenden Donnerstag wird er erstmals einen Vortrag in München zum Thema Antiziganismus und Antsemitismus in Ungarn halten.

„Kein Problem, dann bring ich einfach meinen Stick mit“ (Karl Pfeifer)



Karl Pfeifer schreibt unter anderem für Hetek, Hagalil, Jüdische Allgemeine und Jungle World