Israelfeindlicher Furor im Juni

Münchens monatliche Dosis Antizionismus. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Donnerstag, 13. Juni: „Der zionistische Siedlerkolonialismus: Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina“, mit Petra Wild im Saal der Initiativgruppe. Veranstalter: „Salam Shalom“.

Freitag, 14. Juni: „Der jüdische Staat als Ethnokratie – Gaza als Ghetto“ mit Petra Wild im Eine-Welt-Haus. Veranstalter: „Salam Shalom“.

Mittwoch, 19. Juni:Apartheid – Israel und Südafrika im Vergleich von Anthony Löwstedt“, im Saal der Initiativgruppe. Veranstalter: „Palästina Komitee München“, „Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe“, mit freundlicher Unterstützung des Münchner Kulturreferats.

Donnerstag, 20. Juni: Roadmap to Apartheid“ – Dokumentarfilm im Rahmen der „Palästina Tage“ im Gasteig. Veranstalter: „Palästina Komitee München“, „Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe“, mit freundlicher Unterstützung des Münchner Kulturreferats.

Samstag, 22. Juni: Nurit Peled-Elhanan: Das Bild der anderen“, Vortrag im Rahmen der „Palästina Tage“ im Gasteig. Veranstalter: „Palästina Komitee München“, „Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe“, mit freundlicher Unterstützung des Münchner Kulturreferats.

Sonntag, 23. Juni: Nurit Peled-Elhanan: Das Russel Tribunal zu Palästina“ im Rahmen der „Palästina Tage“ im Gasteig. Veranstalter: „Palästina Komitee München“, „Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe“, mit freundlicher Unterstützung des Münchner Kulturreferats.

Kritik, Anregungen, Lob:
kommunikation@gasteig.de
geschaeftsstelle@einewelthaus.de